Kategorie: Fisch und Meeresfrüchte

  • Rührei mit Krabben – 虾仁炒鸡蛋

    Rührei mit irgendeiner köstlichen Zutat gibt es häufig in der chinesischen Küche. Mit Ingwer marinierte Krabben sind eine besonders leckere Variante.

  • Gelbfisch süß-sauer – 糖醋黄鱼

    Gelbfisch heißt auf Englisch Yellow Croaker, auf Latein Larimichthys polyactis, die FAO weiß Bescheid. Brasse, Knurrhahn und andere beim Braten stabil bleibende Fische sind gut geeignet. Der Fisch wird scharf angebraten und mit süß-saurer Soße serviert.

  • Das erste Gericht unter dem Himmel – 天下第一菜

    Hinter dem poetischen Namen „Das erste Gericht unter dem Himmel“  ist nicht nur ein Genuss für Gaumen und Augen, wie es von chinesischem Essen ohnehin erwartet wird, sondern auch für die Ohren: Die Soße wird erst bei Tisch über die frisch fritierte Reiskruste gegossen, so dass es äußerst vielversprechend knistert und zischt. Die Reiskruste entsteht eigentlich…

  • Fisch gedämpft – 清蒸鱼

    Im Dämpfkorb werden Fische sehr zart, die Gewürze sollten den Eigengeschmack nicht überdecken. Forellen sind zum Dämpfen hervorragend geeignet, aber auch andere Fische, die in den Dämpfer passen. 

  • Ganze Fische rotgeschmort – 红烧鱼

    Für diese Variante werden ganze Fische (etwa Brassen oder Plötzen) verwendet, außerdem wird der Geschmack noch durch Schweinebauch und Bambussprossen verfeinert.

  • Krabben mit Erbsen – 翡翠虾仁

    Dieses Gericht heißt übersetzt „Jadekrabben“ und ist durch den Kontrast zwischen rosa Krabben und grünen Erbsen sehr dekorativ. Statt Erbsen können auch frische grüne Bohnenkerne genommen werden, oder falls beides frisch nicht zu bekommen ist, tiefgefrorene Erbsen. Die Gewichtsangabe bezieht sich auf Erbsen, bzw. Bohnen ohne Schoten.

  • Fisch rotgeschmort – 红烧鱼

    Sie finden hier zwei Varianten der beliebten Zubereitungsart „Rot-Schmoren“. Dabei werden die Zutaten zuerst angebraten, dann in einer dunklen Soße mit Sojasoße und Anis gegart. In dieser Variante wird Fischfilet verwendet, in der anderen ganze Fische.

  • Fischbällchen im Pilzhut – 鱼球冬菇

    Dieses Gericht macht wenig Arbeit und ist sehr dekorativ. Die Fischbällchen werden gedämpft – das heißt, dass man sich, wenn sie erst mal im Dämpfer sind, nicht mehr um sie kümmern muss.

  • Phönixschwanz-Krabben – 凤尾虾

    Dieses Gericht hat seinen Namen daher, daß die hintere Hälfte der Krabben ungeschält bleibt, was sehr dekorativ aussieht. Die Krabben können heiß serviert werden, man kann sie aber auch in der Brühe abkühlen lassen und als kalte Vorspeise reichen.