„Rot schmoren“ ist eine Zubereitungsart, die nicht nur mit Hühnerflügeln, sondern mit allen möglichen Fleischsorten funktioniert. Der Name kommt von der Farbe, und die wiederum von der verwendeten Sojasoße.

Zutaten

750 g Hühnerflügel
Öl zum Fritieren
3-4 Sternanis
3 Frühlingszwiebeln
1 Stück Ingwer
2 Knoblauchzehen

Soße:
4 EL Sojasoße
2 EL Reiswein
2 EL brauner Zucker
300 ml Brühe
1 TL Stärke
Sesamöl

Zubereitung

  • Die Hühnerflügel an den Gelenken auseinanderschneiden, das vorderste Glied wegschmeißen – da ist nichts dran. Mit etwas Sojasoße bepinseln und stehen lassen.
  • Frühlingszwiebeln nach weiß und grün getrennt in feine Ringe, Ingwer und Knoblauch in feine Scheiben schneiden. Die Soßenzutaten verrühren.
  • Öl erhitzen, die Flügelstücke darin fritieren, bis die Haut goldbraun ist – sie müssen nicht gar sein, denn sie werden noch in der Soße geschmort.
  • Im Wok etwas Öl erhitzen, die weißen Teile der Frühlingszwiebeln, Knoblauch und Ingwer anbraten, die Soße angießen und die Flügelteile dazu geben. Ca. 10 Minuten schmoren lassen.
  • Wenn die Soße etwas eingekocht ist, die garen Flügel herausnehmen und auf einer Platte anrichten. Die Soße mit in etwas Wasser angerührter Stärke andicken, noch einmal aufkochen lassen und über die Flügel gießen. Mit etwas Sesamöl besprenkeln und mit den grünen Frühlingszwiebeln bestreuen.
Hühnerflügel rotgeschmort – 红烧鸡翅
Markiert in: