Fischduft-Rindfleisch hat nichts mit Fisch zu tun, gemeint ist die Zubereitungsart mit Ingwer, Knoblauch, Zucker und Essig, die auch mit anderen Zutaten zu köstlichen Gerichten funktioniert – z. B. mit Fischduft-Auberginen im Gemüseteil. Wer keine Bambussprossen bekommt oder mag, kann stattdessen 1-2 Karotten nehmen. Das Rindfleisch lässt sich besonders leicht in feine Streifen schneiden, wenn man es vorher einige Stunden ins Gefrierfach legt.

Zutaten

200 g mageres Rindfleisch
1 TL Stärke
1 Eiweiß
2 grüne Paprika 150 g Bambussprossen
1 Frühlingszwiebel
1 TL gehackter Ingwer
2 Zehen Knoblauch gehackt
1 EL Reiswein
1 TL Zucker
2 EL Sojasoße
1 EL Essig
Öl zum Fritieren
etwas Sesamöl

Zubereitung

  • Rindfleisch, Paprika und Bambussprossen in streichholzfeine Streifen schneiden. Das Rindfleisch mit dem verquirlten Eiweiß und der Stärke gleichmäßig vermischen und 1/2 Stunde marinieren.
  • Öl erhitzen, die Fleischstreifen sachte hineingeben und mit Stäbchen voneinander trennen, kurz fritieren, mit dem Schaumlöffel herausfischen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
  • Wenig Öl erhitzen, Frühlingszwiebeln, Knoblauch, Ingwer anbraten, Paprika und Bambussprossen hinzufügen, kurze Zeit unter ständigem Rühren weiterbraten.
  • Das Fleisch dazugeben, mit Reiswein, Zucker, Sojasoße und Essig würzen, gut vermischen. Auf einem Teller anrichten und mit Sesamöl besprenkeln.
Fischduft-Rindfleisch – 鱼香牛肉
Markiert in: