Sie finden hier zwei Varianten der beliebten Zubereitungsart „Rot-Schmoren“. Dabei werden die Zutaten zuerst angebraten, dann in einer dunklen Soße mit Sojasoße und Anis gegart. In dieser Variante wird Fischfilet verwendet, in der anderen ganze Fische.

Zutaten

500 g Fischfilet (z.B. Rotbarsch)
Pflanzenöl zum Fritieren
3-4 Sternanis
3 Frühlingszwiebeln
1 Stück Ingwer
1 Knoblauchzehe

Soße:
2 EL Reiswein 2 EL dunkle Sojasoße
1 Tasse Wasser
1/2 TL Zucker
1TL Stärke
Sesamöl

Zubereitung

  • Das Fischfilet säubern, trockentupfen und in ca. 5 cm x 3 cm große Stücke schneiden. Mit Sojasoße bepinseln, stehen lassen, bis die anderen Zutaten vorbereitet sind.
  • Frühlingszwiebeln nach weißen und grünen Teilen getrennt in feine Ringe schneiden. Ingwer und Knoblauch in feine Scheiben schneiden, Soßenzutaten verrühren und bereitstellen.
  • Das Öl im Wok erhitzen; wenn es anfängt zu rauchen, die Fischstücke nur kurz fritieren, bis die Haut goldbraun und knusprig wird – gegart wird der Fisch später im Sud. Herausnehmen, auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
  • Das Öl bis auf einen kleinen Rest abgießen. Sternanis kurz anbraten, die weißen Teile der Frühlingszwiebel, Ingwer und Knoblauch hinzufügen und kurz braten, bis sie Farbe nehmen.
  • Die Soße angießen und erhitzen. Wenn die Soße kocht, den Fisch hineingeben und ca. 10 Minuten auf kleiner Flamme schmoren lassen.
  • Wenn die Soße etwas eingekocht ist, die in etwas Wasser angerührte Stärke dazugeben, kurz aufkochen lassen und vom Feuer nehmen.
  • Etwas Sesamöl darübersprenkeln, mit grünen Frühlingszwiebeln bestreuen und servieren.
Fisch rotgeschmort – 红烧鱼
Markiert in: